Schlagwort: 2015

  • bürgerkrieg, 2015/2017

    […] die die da waren; die die da kamen; die die da blieben; die die noch kommen werden […]

  • die männerfrage, 2015/ 2017

    der feminist ist so sagt die eine eine provokation pro-vokation paradox nicht erwünscht er wünscht bei der aus-einander-setzung glück – und zieht sich zurück zurück in seine so sagt die andere andere mit und von anderen ungeteilte & unhinterfragte erfahrung erfahrung der konstruierten männlichkeit männlichkeit der erwerbswelt er-werb’s-welt die arbeit| kinder & haushalt trennt verkennt…

  • vermittlung als hemmnis, 2015

    sie blieb unvermittelt auf der schwelle stehen vermittlungshemmnis kind wie soll es weitergehen? er blieb unvermittelt auf arbeit sitzen vermittlungshemmnis überstunden arbeitswut die tut doch keiner beziehung gut sie wurde unvermittelt wütend vermittlungshemmnisse viele vor allem ihre eigenen ziele er wurde unvermittelt einsam vermittlungshemmnisse keine nur keine zeit unvermittelbar die(se) gesellschaftliche vermittlung vermittlung als hemmnis,…

  • perspektiven für fluchterfahrene, 2015

    das asylantenproblem: habt ihr nicht geseh’n die sind bequem – und terroristen auf schwarzen listen die wollen sich auf dem sozialsystem ausruh’n … – ob sie das auf ihrem oder auf unserem tun? wer eigentlich? die flüchtlingsfrage: erlauben sie mir dass ich ihnen dies sage braucht neben menschlichkeit toleranz und zeit vor allem diplomatie denn…

  • mit ein(er) ander(en), 2015

    mit dir auf dem boden mit dir auf der wiese mit dir im bus mit dir in den bergen mit dir in gedanken mit dir weiter weg mit dir hier mit mir meine kontrolle am boden mit mir meine zweifel am grund mit mir meine verwirrung ohne fluss mit mir mein widerstand auf reisen mit…

  • nur deine nähe & sinnlichkeit, 2015

    floß im fluss nicht anlegen nicht festlegen weich sein mit dir dir damit ausweichen eine entscheidung gegen (mich) in der erinnerung festhaltend eine entscheidung für dich noch nicht aushaltend – nur deine nähe & sinnlichkeit

  • der anfang vom ende und das ende vom anfang der möglich- und unmöglichkeiten/ der liebe, 2015

    ich sammle möglichkeiten: einen brief ein versprechen einen kuss auf die stirn ich sammle unmöglichkeiten: ein begehren eine angst ein verbrechen wann und wie wird möglichkeit wirklichkeit und wann und wie unmöglichkeit vergangenheit? denn ein geh nicht ist noch lange kein bleib. Dieses Gedicht wurde von mir auch ins Spanische übersetzt. Danke an dieser Stelle…

  • die männerfrage, 2015

    der feminist ist so sagt die eine eine provokation provokation paradox nicht erwünscht er wünscht in der aus-einander-setzung mit der frauenfrage glück – und zieht sich zurück zurück in seine seine so sagt die andere andere mit anderen männern und von anderen männern ungeteilte & unhinterfragte erfahrung erfahrung der konstruierten männlichkeit männlichkeit der erwerbswelt erwerbswelt…

  • arbeits(platz)verweigerer, 2015

    du kannst ja machen was du willst! du ruhst dich auf den kosten anderer aus – du arbeitest ja nicht du kannst machen was du willst – lange hältst du das nicht durch! du arbeitest zu lasten aller über dich hinaus – erholst dich später! du kannst machen was du willst – lange hältst du…

  • wiegenlied, 2015

    trotz jener vergangenen kriegebleibt der anspruch im alltag lügelegt so manche*r dem kind in die wiegedass es all die last nicht aber die verantwortung trüge werden opfer und täter verkehrtwird menschen ihr rechtauf leben in würde verwehrtdenn uns hier geht es ja ach so schlecht und natürlichfällt es jetzt wieder leichtmenschen statt strukturen anzugreifenherausforderungen als…